Dr. Gundula Tutt

Die Diplomrestauratorin Dr. Gundula Tutt gilt in der Oldtimerszene als die kundigste Lack-Expertin und eine der bekanntesten Oldtimerrestauratorinnen. Seit 14 Jahren entwickelt sie besondere, schonende Verfahren und Materialien zur Erhaltung und Restaurierung von historischen Lacken und Beschichtungen für die Oldtimer ihrer Kunden. Ihre Doktorarbeit zu Geschichte, Materialien und Anwendung von historischen Fahrzeuglacken, die nun erweitert und in Buchform vorliegt, hat sie 2014 abgeschlossen.
Auf Basis ihrer langjährige Erfahrung mit der Untersuchung, Dokumentation und Analyse von historischen Materialien kann sie wissenschaftlich abgesicherte Ergebnisse zu vielen Originalitätsfragen liefern. Zwischen 2006 und 2012 war sie Mitglied der FIVA Kulturkommission und an der Ausarbeitung der Charta von Turin beteiligt. Neben ihrer praktischen Arbeit für deutsche und internationale Sammler ist sie im Vorstand des Schweizer Fahrzeugrestauratoren-Verbandes IgFS und unterrichtet im Rahmen der dortigen dualen Ausbildung zum Fahrzeugrestaurator mit eidgenössischem Fachausweis.
 

Bei uns von Gundula Tutt:

 
   
Kutschenlack, Asphaltschwarz & Nitroglanz

Fahrzeuglackierung zwischen 1900 und 1945

von Dr. Gundula Tutt

Auch wenn die »besser-als-neu-Mentalität« bei der Restaurierung historischer Fahrzeuge langsam einem respektvolleren Umgang mit der vorhandenen, originalen Substanz weicht, wird bei der Lackierung und Farbgebung immer noch gerne nach Lacken »aus dem Regal« gegriffen. So wird häufig trotz aller Bemühungen um Authentizität eines der maßgeblichen Elemente des Fahrzeugdesigns zerstört oder zumindest sein Charakter deutlich verändert.
Bei einer Bearbeitung technischer Komponenten oder der Rekonstruktion einer Karosserie ist die Auseinandersetzung mit den ursprünglich verwendeten Werkstoffen heute eine Selbstverständlichkeit und in der Literatur ausreichend dokumentiert. Zum Thema Fahrzeuglacke allerdings klaffte bislang eine enorme Lücke.

Das vorliegende Buch gibt die Promotionsschrift »Geschichte, Werkstoffe und Techniken der Fahrzeuglackierung zwischen 1900 und 1945« wieder. Mit dieser Forschungsarbeit schrieb die Diplomrestauratorin Dr. Gundula Tutt nicht nur das derzeit umfassendste Nachschlagewerk über Fahrzeuglackierungen in der Vorkriegszeit und darüber hinaus, sondern hat auch die Basis ihrer Karriere als kundigste Lack-Expertin und eine der bekanntesten Oldtimerrestauratorinnen geschaffen. In einer auch für Laien verständlichen Sprache gibt sie auf über 380 Seiten tiefe Einblicke in die historische Entwicklung von Methoden und Materialien der Fahrzeuglackierung. Damit leistet sie wichtige praktische Hilfestellung für einen Bereich der Oldtimerrestaurierung, der trotz seiner evidenten Rolle bislang nur wenig Aufmerksamkeit genoss.
 
gebundene Ausgabe 2018
ca. 380 Seiten
ISBN 978-3-947060-02-3
21,5 x 24 x 3,2 cm
EUR 89,00
Subskriptionspreis bis 31.05.2018: EUR 69,00