Werner Schollenberger

von Werner Plößer

Werner Schollenberger ist ein leidenschaftlicher Sammler, Hobbyhistoriker und Mitglied der Automobilhistorischen Gesellschaft Deutschland. Beeindruckend ist sein umfangreiches Archiv, und wohl eines der bedeutendsten, zur deutschen Automobilgeschichte. Selbst der Beistelltisch im Arbeitszimmer hat mit Autos zu tun: Er besteht aus übereinander-gestapelten Reifen mit einer Glasplatte obendrauf.
Seit 30 Jahren befasst sich der Ober-Ramstädter mit der Automobil-geschichte der 1920er und 1930er Jahre im Allgemeinen und Autos der Marke Röhr im Besonderen. „Der Gedanke, dass in Ober-Ramstadt Autos gebaut wurden, und dazu noch so besondere, hat mich einfach nicht losgelassen“, sagt der gelernte Karosseriebauer (Jahrgang 1957), der bei Opel in der Entwicklungsabteilung beschäftigt ist.
Bekannt ist sein Einsatz für die Automobilgeschichte im Rhein/Main-Gebiet.
Werner Schollenberger kann zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften und dazu etliche Buchveröffentlichungen bzw. die Mitarbeit an Publikationen vorweisen.Er ist ausgewiesener Fachmann für Automobilmarken wie Röhr, Falcon, FAFAG, HAG, Garbaty, Adler, Opel und DETRA.
Weitere Spezialgebiete sind, neben der Automobilgeschichte der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen, die Automobilwerbung und deren Künstler in den 1920er und 1930er Jahren, sowie „Automobilverwandte“ Themen zur Technikgeschichte wie z. Bsp. Fliegerei, Reichsautobahn und Opel-Rennbahn.Zu diesen Themen gestaltete er zahlreiche Ausstellungen, zuletzt „Röhr – Die Sicherheit selbst“, die von September 2012 bis April 2013 im August Horch Museum in Zwickau gezeigt wurde.
Seit 1989 gingen fast 20 Oldtimertreffen in Ober-Ramstadt auf seine Initiative zurück.
Dabei betrachtet der gelernte Karosseriebauer die historischen Fahrzeuge und deren Geschichte nicht nur theoretisch. Er restauriert selbst, dazu ist er versiert in der Technik und im Umgang, auch mit Vorkriegsfahrzeugen.
Vor dem Hintergrund der derzeit laufenden Arbeiten an einem Röhr Junior 1934 sieht Werner Schollenberger seine Berufung in „Schrauben und Schreiben“.

www.roehrauto.de
 

Bei uns von Werner Schollenberger:
 
   
Bernd Reuters – Illustrator, Grafiker, Formgestalter

von Werner Schollenberger

Beinahe zwanzig Jahre hat Werner Schollenberger an diesem Werk gearbeitet. Weitere vier Jahre hat es gedauert, bis aus deutlich über Tausend Bildern und unzähligen Textseiten ein Buch geworden ist. Und was für ein Buch! Nach mehrmaligem Verschieben des Erscheinungstermins freuen wir uns endlich, sein definitives Erscheinen Anfang 2018 ankündigen zu dürfen.

Bernd Reuters war einer der wichtigsten Grafiker der deutschen Automobilszene und prägte mit seinem unverwechselbaren Stil die Werbung zahlreicher Traditionsmarken wie VW, Adler oder Opel.
Mit dieser umfangreichen Dokumentation seines Wirkens – in Text und Bild – wird endlich eine Lücke geschlossen, denn bislang würdigte man Bernd Reuters' Arbeit zwar durch Ausstellungen, ein Standardwerk in Buchform aber gab es noch nicht.
»Bernd Reuters – Illustrator, Grafiker, Formgestalter« spiegelt die damalige Automobilwerbung gekonnt wieder und zeigt dem Leser durchaus neue Eindrücke aus dieser Branche.

Hauptanliegen des Autors liegt – neben den künstlerischen Bildern – auf der Person selbst, dem Lebensweg und seinem Wirken. Werner Schollenberger erforscht die Hintergründe eines interessanten Schicksals und dessen turbulenten Verlaufs, in dem all die Arbeiten entstanden sind, die wir heute kennen – bislang ohne zu wissen, wer sie erschaffen hat.
Eine lang ersehnte Biografie.

Ab 25. Januar 2018 vorbestellbar
gebundene Ausgabe 2018
ca. 500 Seiten
ca. 1300 Abbildungen
ISBN 978-3-942153-22-5
ca. 30 x 24 x 6 cm
EUR 128

world rights available