Nigel nagel neu


Folgende Bücher sind erst kürzlich bei uns erschienen bzw. in den kommenden Wochen/Monaten zu erwarten. Gerne geben wir schon jetzt Auskunft oder verschicken – je nach Fortschritt der Bearbeitung – unkorrigierte Leseexemplare oder Textauszüge.



 
   
Kutschenlack, Asphaltschwarz & Nitroglanz

Fahrzeuglackierung zwischen 1900 und 1945

von Dr. Gundula Tutt

Auch wenn die »besser-als-neu-Mentalität« bei der Restaurierung historischer Fahrzeuge langsam einem respektvolleren Umgang mit der vorhandenen, originalen Substanz weicht, wird bei der Lackierung und Farbgebung immer noch gerne nach Lacken »aus dem Regal« gegriffen. So wird häufig trotz aller Bemühungen um Authentizität eines der maßgeblichen Elemente des Fahrzeugdesigns zerstört oder zumindest sein Charakter deutlich verändert.
Bei einer Bearbeitung technischer Komponenten oder der Rekonstruktion einer Karosserie ist die Auseinandersetzung mit den ursprünglich verwendeten Werkstoffen heute eine Selbstverständlichkeit und in der Literatur ausreichend dokumentiert. Zum Thema Fahrzeuglacke allerdings klaffte bislang eine enorme Lücke.

Das vorliegende Buch gibt die Promotionsschrift »Geschichte, Werkstoffe und Techniken der Fahrzeuglackierung zwischen 1900 und 1945« wieder. Mit dieser Forschungsarbeit schrieb die Diplomrestauratorin Dr. Gundula Tutt nicht nur das derzeit umfassendste Nachschlagewerk über Fahrzeuglackierungen in der Vorkriegszeit und darüber hinaus, sondern hat auch die Basis ihrer Karriere als kundigste Lack-Expertin und eine der bekanntesten Oldtimerrestauratorinnen geschaffen. In einer auch für Laien verständlichen Sprache gibt sie auf über 380 Seiten tiefe Einblicke in die historische Entwicklung von Methoden und Materialien der Fahrzeuglackierung. Damit leistet sie wichtige praktische Hilfestellung für einen Bereich der Oldtimerrestaurierung, der trotz seiner evidenten Rolle bislang nur wenig Aufmerksamkeit genoss.
 
gebundene Ausgabe 2018
ca. 380 Seiten
ISBN 978-3-947060-02-3
21,5 x 24 x 3,2 cm
EUR 89,00
Subskriptionspreis bis 31.05.2018: EUR 69,00

 


 


 
   
Röhr - Der sicherste Wagen der Welt

von Werner Schollenberger

Kaum eine andere technische Erfindung hat unser Leben und unsere Umwelt verändert wie das Automobil, dessen Entwicklungsgeschichte eine hochspannende Abfolge von Innovationen und Fehlkonstruktionen ist. Folgt man diesem verschlungenen Weg, so stellt man fest, dass es allein in Deutschland nahezu 500 Hersteller gab. Auch das Rhein/Main-Gebiet war reich an solchen Automobilpionieren, allen voran Opel in Rüsselsheim oder die Adler-Werke in Frankfurt, die vor dem Zeiten Weltkrieg immerhin einer der größten deutschen Autohersteller waren. Dieses Buch widmet sich einem der besonders innovativen Wegbereiter des modernen Autos: der Marke »Röhr« aus Ober Ramstadt, die von 1926 bis 1931 als »Röhr Auto AG« und von 1931 bis 1935 unter dem Namen »Neue Röhr Werke AG« firmierte und mit dem »Röhr 8 einen der wichtigsten Beiträge zur Automobilentwicklung lieferte.

Der Autor Werner Schollenberger veröffentlichte zu diesem Thema vor über zwanzig Jahren das längst vergriffene Standardwerk »Röhr – Ein Kapitel deutscher Automobilgeschichte«, die bislang einzige differenzierte Darstellung des Automobilbaus in Ober-Ramstadt. Seine Recherchen zu dieser fast vergessenen Marke gehen allerdings bis heute ungebremst weiter und führten zwischenzeitlich zu einer Themenausstellung im August Horch Museum in Zwickau. Die dort präsentierten neuesten Erkenntnisse finden sich im vorliegenden Buch wieder, das einen ausgiebigen Einblick in Hans Gustav Röhrs Lebenswerk bietet und dennoch Appetit auf die in absehbarer Zeit erscheinende Neuauflage des »großen Röhr-Buchs« macht.
gebundene Ausgabe 2018
ca. 120 Seiten
ISBN 978-3-947060-04-7
17 x 21,5 x 2,2 cm
EUR 19,00

 


 

 
   
Bernd Reuters – Illustrator, Grafiker, Formgestalter

von Werner Schollenberger

Beinahe zwanzig Jahre hat Werner Schollenberger an diesem Werk gearbeitet. Weitere vier Jahre hat es gedauert, bis aus deutlich über Tausend Bildern und unzähligen Textseiten ein Buch geworden ist. Und was für ein Buch! Nach mehrmaligem Verschieben des Erscheinungstermins freuen wir uns endlich, sein definitives Erscheinen Anfang 2018 ankündigen zu dürfen.

Bernd Reuters war einer der wichtigsten Grafiker der deutschen Automobilszene und prägte mit seinem unverwechselbaren Stil die Werbung zahlreicher Traditionsmarken wie VW, Adler oder Opel.
Mit dieser umfangreichen Dokumentation seines Wirkens – in Text und Bild – wird endlich eine Lücke geschlossen, denn bislang würdigte man Bernd Reuters' Arbeit zwar durch Ausstellungen, ein Standardwerk in Buchform aber gab es noch nicht.
»Bernd Reuters – Illustrator, Grafiker, Formgestalter« spiegelt die damalige Automobilwerbung gekonnt wieder und zeigt dem Leser durchaus neue Eindrücke aus dieser Branche.

Hauptanliegen des Autors liegt – neben den künstlerischen Bildern – auf der Person selbst, dem Lebensweg und seinem Wirken. Werner Schollenberger erforscht die Hintergründe eines interessanten Schicksals und dessen turbulenten Verlaufs, in dem all die Arbeiten entstanden sind, die wir heute kennen – bislang ohne zu wissen, wer sie erschaffen hat.
Eine lang ersehnte Biografie.

Ab 25. Januar 2018 vorbestellbar
gebundene Ausgabe 2018
ca. 500 Seiten
ca. 1300 Abbildungen
ISBN 978-3-942153-22-5
ca. 30 x 24 x 6 cm
EUR 128

world rights available